LaborBerlin is a self-organized DIY analog film lab in Berlin.

Upcoming ⟶


  • L’Abominable, 1. bis 2. September 2010 im Kino Arsenal

    Liebe Freundinnen und Freunde des experimentellen Films, wir möchten euch dieses großartige Programm sehr empfehlen! Kommt Mittwoch und Donnerstag in’s Arsenal! wir würden uns freuen euch dort zu treffen, LaborBerlin L’Abominable hat für Berlin ein Programm zusammengestellt, das einen Einblick in die Vielfalt der Projekte gibt, die in den letzten Jahren dort entstanden sind. Im…

    Read more

  • LaborBerlin presents: Cult of the Cubicle in Berlin

    LaborBerlin is proud to host the 4th edition of Cult of the Cubicle As part of an ongoing series of events this evening will screen artists’ films and videos. Join Curators and Organizers projecting the films:  Hollie McArthur and Anna Reading. The programme will be a selection of the 3 formers editions, all held in…

    Read more

  • Opening Night

    Dear LaborBerlin Friends, We would like to warmly thank you for this wonderful “Opening Night” that you helped us make happen. Our big thanks go first to all the invited Labs : ZebraLab, L´Abominable,  Filmwerkplaats, Laba, Super 8 Picnic in a Hand, Sector 16 and in particular to the filmmakers who showed their works. We…

    Read more

  • Opening Night 20.02.2010 pdfs

    Film Programm 20.02.2010 Labors in 20.02.2010 Opening Night

    Read more

  • Opening Night 20.02.2010

    LaborBerlin eröffnet seine Räume im Stattbad Wedding (please scroll down for english version) LaborBerlin lädt 6 Filmlabore ein, Filme zu zeigen, die bei ihnen entstanden sind: “Laba” aus Athen, “Super-8 picnic in a hand” aus Vilnius, “ZebraLab” aus Genf, “L’Abominable” aus Paris, “Worm Filmwerkplaats” aus Rotterdam und “Sector 16” aus Hannover. Jedes Labor hat eine Carte Blanche…

    Read more

  • Gute Nachrichten

    Gute Nachrichten vom LaborBerlin e.V.: 1) Der Verein wurde am 21.10.09 offiziell gegründet. 2) Wir haben einen Ort in der Jonasstrasse 44, Neukölln, U Bahn: Leinestrasse Das Labor ist seit dem 1. November benutzbar. Ab jetzt kann man S-8 und 16mm- Film entwickeln. 3) Neue Mitglieder sind natürlich herzlich willkommen! Und bekommen nach Vereinbarung eine…

    Read more